Von der Bankerin zur Tiefenpsychologin

Maria Leitner, Leiterin des AMEOS Instituts für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Maria Leitner war zügig und zielstrebig auf der Karriereleiter unterwegs: Nach der Matura die Ausbildung an der Handelsakademie, dann der Einstieg ins Bankenwesen. Zuletzt war sie für ein eigenes Team und den Wertpapierbereich verantwortlich. Doch dann kam der Punkt, an dem sie ihre Entwicklungsmöglichkeiten ausgeschöpft sah: „Ich war immer schon fasziniert von Philosophie und Psychologie. Deshalb entschied ich mich, diesem Impuls nachzugehen und startete eine akademische Ausbildung.“ Es folgen sechs Jahre Psychologiestudium an der Universität Salzburg, das sie berufsbegleitend absolviert. Ein Pensum, das nur mit Organisation und Selbstdisziplin zu schaffen ist.

Im Studium kristallisiert sich Leitners Interesse für den klinischen Bereich der Psychologie heraus, was sie letztendlich an das AMEOS Institut Süd nach Simbach am Inn führt. Nach 36 Monaten erlangt sie die Approbation und behandelt selbstständig und eigenverantwortlich Patient*innen am AMEOS Poliklinikum Inntal. Dann wird ihr die Institutsleitung angeboten: "Das ist eine spannende Herausforderung für mich, die mir die Möglichkeit zum Mitgestalten gibt. Zum Beispiel möchte ich den Ausbildungsschwerpunkt der Traumatherapie weiter ausbauen. Dabei vermitteln wir vor allem die EMDR-Methode, die auch im stationären Bereich im AMEOS Klinikum Inntal Anwendung findet. Und was mir besonders am Herzen liegt: Gruppenpsychotherapie. Es sollen mehr Therapeut*innen in Gruppenpsychotherapie ausgebildet werden. Dieses höchst wirksame psychotherapeutische Verfahren wird viel zu wenig in Deutschland angeboten.

Lebenslanges Lernen und ständige fachliche Weiterbildung gehören zu den wichtigsten Merkmalen von Maria Leitner. Eigenschaften, die sie auch von PiAs erwartet. Dafür werden diese am AMEOS Institut Süd mit einem einmaligen Bildungsraum belohnt: „Ich schätze das Ausbildungskonzept hier sehr, denn es ist kompakt und stringent organisiert. Der eigene organisatorische und finanzielle Aufwand bleibt dabei gering, z. B. muss man die erforderliche praktische Tätigkeit nicht selbst organisieren und bekommt durchgehend ein faires, über dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestsatz gelegenes Gehalt, von dem man während der Ausbildungszeit gut leben kann.“
Wie der Werdegang von Maria Leitner zeigt, bieten vielfältige berufliche Erfahrungen, gepaart mit Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit, den Nährboden für die unterschiedlichsten Karrierewege.


Text: Katharina Auberger


Das AMEOS Institut für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten

Konzentriert, individuell und effektiv – in 36 Monaten

Auf einen Blick:

  • 100% positive Approbationsprüfungen, qualifizierendes Arbeitszeugnis als Diplompsychologe und fit für Ihre Praxisgründung
  • Ihr Leben in der Ausbildungszeit ist bezahlbar
  • Unsere Konzeption der Ausbildung erweist sich als erfolgreich: Als Diplompsychologe in Vollzeit beim Klinikum angestellt, arbeiten Sie in einem multiprofessionellen Stationsteam. Reduzierte Behandlungsstunden ermöglichen Ihnen in der Arbeitszeit die notwendigen Bausteine der Ausbildung zu absolvieren. Die tägliche multiprofessionelle Arbeit mit den Patienten, der kontinuierliche Theorie-Praxis-Diskurs und die direkte Ansprechbarkeit von Kollegen und Dozenten schaffen einen einmaligen Bildungsraum.

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeiten bei AMEOS
12.04.2021
Einblicke in die Pflegeausbildung

Desiree Edel ist Auszubildende am AMEOS Klinikum Halberstadt und gibt Einblicke in ihren Alltag. 

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
07.04.2021
Sonderfall Autismus

Autistische Personen stellen eine Besonderheit dar- auch in der Behandlung in einer forensischen Psychiatrie. Darüber berichtet Ramona Strohm vom AMEOS Klinikum Ueckermünde für forensische Psychiatrie und Psychotherapie. 

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
01.02.2021
„Je höher man kommt, desto dünner wird das Seil“

Klettern ist die optimale therapeutische Sportart - Dr. Thomas Lukowski, einer der Pioniere der Klettertherapie, über seine Arbeit am AMEOS Klinikum Simbach.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
01.12.2020
Wie mit der zweiten Welle umgehen?

Wie geht das Team am AMEOS Klinikum St. Clemens Oberhausen mit den hohen Corona-Infektionszahlen in der zweiten Welle um? Dazu berichtet Dr. Athanasios Chovolos, leitender Oberarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
12.10.2020
Pflege 2025

Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes der AMEOS Gruppe, über die Situation der Pflege gestern, heute und in fünf Jahren. Schauen Sie mit ihm in die Glaskugel...

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
02.10.2020
Auf der Suche nach dem verborgenen Glück

Gefühlszentren lassen sich wie Muskel aktiv trainieren. Und genau dabei hilft Rosemarie Hopfenwieser ihren Patient*innen.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
31.08.2020
...weil ich Menschen gerne in Ihrem Alltag unter…

Franziska Severin berichtet von Ihrem beruflichen Alltag als Auszubildende in der Altenpflege zwischen Praxis und Theorie. Sie erzählt, warum sie diesen Beruf ergreifen möchte und welche Möglichkeiten sich für sie nach der Ausbildung bieten.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
24.07.2020
Ausbildung in der Pflege 2020

Seit Januar 2020 gibt es die generalistische Ausbildung zur*zum Pflegefachfrau*Pflegefachmann mit europäischer Anerkennung. Was das im Detail für die Auszubildenden bedeutet, lesen Sie im Beitrag.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
08.07.2020
Menschen sollen aufgefangen und unterstützt werd…

Maria Kracht ist Gesundheits- und Krankenpflegerin und Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen. Am Standort Preetz ist sie die pflegerische Standortleitung und ist somit zuständig für alle Mitarbeitenden in der Pflege.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
08.07.2020
Das ist ein total spannender Beruf!

Vanessa Odenthal spricht über ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau bei AMEOS in Neustadt i.H. Sie lernt sowohl im somatischen, als auch im psychiatrischen und forensischen Bereich und schätzt diese Vielfalt.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
11.06.2020
Über Barrieren, Prüfungen und neugierige Entdeck…

Das AMEOS Klinikum Halberstadt ebnet vier jungen Mediziner*innen aus Mexiko den Weg in die berufliche Zukunft. 

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
09.04.2020
....weil ich Menschen schon immer helfen wollte

Tanja Voss ist pflegerische Teamleitung am Standort Preetz und ist für die allgemein psychiatrisch Station zuständig. Sie wollte schon als Kind Krankenschwester werden und Menschen in schwierigen Situationen helfen.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
12.12.2019
"Tollster Job der Welt"

Detlef Witte liebt seinen Job, auch wenn er für den ein oder anderen sehr speziell ist: er ist nämlich Sport- und Bewegungstherapeut im Massregelvollzug - also in einem Klinikum, das die fachgerechte Behandlung und sichere Unterbringung von Straftäte…

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
28.11.2019
Ich möchte für den Patienten nur das Beste

Tanja Sachs, Physiotherapeutin in der Region AMEOS West, spricht über Ihren Arbeitsalltag

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
11.10.2019
Dieser Beruf wird nie aussterben

Toni Siebert, Gesundheits- und Krankenpfleger in der Notaufnahme des AMEOS Klinikums Haldensleben, spricht über seine Motivation

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
05.09.2019
Der Weg von AMEOS

Das Video bietet einen kleinen Überblick über die Entwicklung der AMEOS Gruppe, ihre Leistungen, Schwerpunkte und vieles mehr.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
04.09.2019
Pflegeprozessmanagement bei AMEOS

Was macht ein Pflegeprozessmanager eigentlich konkret? Christine Grahl, die in den AMEOS Pflegehäusern in Holstein für das Pflegeprozessmanagement verantwortlich ist, berichtet hier von Ihrer Motivation und Ihrem Antrieb.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
26.06.2019
Wir arbeiten für Ihre Gesundheit

AMEOS Mitarbeitende sprechen über Ihren Berufsalltag und warum Sie gerne das tun, was Sie tun. 

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
15.06.2019
Die Welt der Pflege ist wundervoll

Christina Grahl, Leitung Pflegeprozessmangement, im Portrait. Sie spricht über Ihre tägliche Arbeit in der Anleitung von Schülern, über den Transfer von theoretischem Wissen, über die einzigartige Welt der Pflege und ihre Möglichkeiten, sich beruflic…

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
04.05.2019
Die Neugier ist ein Antrieb, um kommunikativ in …

Tobias Brickmann, Kommunikationsmitarbeiter aus der Region AMEOS Nord, erzählt von seinem Antrieb im Berufsalltag

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
12.04.2019
Azubis helfen Azubis

Die Azubis des dritten Lehrjahres gaben den "Neuen" Schützenhlife - zwei spannende Tage für beide Seiten.

Artikel lesen