AMEOS IT goes healthy

Folgt man den Gesundheitsberichten der Kostenträger zählen bundesweit vor allem Muskel-Skelett-Erkrankungen (diagnose- und altersabhängige durchschnittliche Arbeitsunfähigkeit ca. 16 bis 25 Tage), Herz-Kreislauf-Erkrankungen (diagnose- und altersabhängige durchschnittliche Arbeits-unfähigkeit  ca. 7 bis 22 Tage), psychische Alterationen (diagnoseabhängige durchschnittliche Arbeitsunfähigkeit ca. 20 bis 40 Tage) sowie Atemwegserkrankungen (diagnoseabhängige durchschnittliche Arbeitsunfähigkeit ca. 7 bis 14 Tagen) bundesweit zu den Hauptdiagnosen von Arbeitsunfähigkeit. 

Die Rückmeldungen der letzten Mitarbeitendenbefragung der AMEOS Gruppe haben gezeigt, dass das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz durchaus eine wichtige Rolle spielt.  Auf Grundlage dessen und den Gesundheitsberichten hat sich der Fachbereich IT der AMEOS Gruppe dem Thema der Prävention und des Betrieblichen Gesundheitsmanagments angenommen. Katrin Weinhold, Direktorin des Fachbereichs IT, Nadine Henke, Koordinatorin des BGMs (Betrieblichen Gesundheitsmanagements) sowie der Fachberater für Prävention und Rehabilitation, Dipl. Med. Olaf Haberecht erarbeiteten in  Zusammenarbeit mit Renè Bethke von der AOK Sachsen Anhalt, eine Strategie unter dem Slogan "IT goes healthy". 

Den Auftakt einer ganzen Maßnahmenreihe bildete das Atherosklerose Screening mit dem boso ABI System am 27. November 2019 am Hallenser Standort, an dem mehr als die Hälfte der Mitarbeitenden teilnahmen. Atheroskerose ist eine stark verbeitete Erkrankung der Blutgefässe. Hierbei lagern sich Cholesterinester und andere Fette in der inneren Wandschicht arterieller Gefässe an. Oftmals betrifft es die Herzkranzgefässe oder auch die grossen Beinarterien. Mit Hilfe des Arm–Bein–Index (ABI) wird eine einfache Diagnostik angeboten, die eine erste Aussage zum Risiko der Atherosklerose und möglicher  Folgeerkrankungen bietet und die Mitarbeitenden für dieses Thema sensibilisiert. Im anschließenden Fachvortrag wurden gezielt auf Atherosklerose, Risikofaktoren und Folgen eingegangen und offene Fragen aufgegriffen.

Man entschied sich für diese Art von gesundheitsförderliche Massnahme, da die Alterstruktur sowie die damit korrelierenden Gesundheitsprobleme vor allem im Bundesland Sachsen.Anhalt zu einer Vielzahl an Herz-Kreislauf-Erkranungen führt. Das Risikoscreening zum Gefässstatus bildet laut Katrin Weinhold.jedoch nur die Erstanalyse, auf die weitere Massnahmen 2020 folgen sollen. Zu den Folgemaßnahmen 2020 zählen beispielsweise ein individueller PhysioCheck ergänzt um eine Analyse des persönlichen Sitzverhaltens, die Durchführung von Multiplikatorenschulungen im Bereich der Arbeitsergonomie einschließlich verhältnispräventiver Ansätze, die Anwendung der Kenkou-App zur persönlichen Stressbewältigung, eine HRV-Messung mittels Cardioscan oder bedarfsgerechte Gesundheitssportangebote.

"Damit setzen wir nicht nur die gruppenweite BGM Vision „Bleib Gesund Mensch!“ aktiv um, sondern möchten gezielt die Gesundheit und Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden sowie die Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber stärken" so Katrin Weinhold. 

Sie selbst sehe sich auch in einer Vorbildfunktion für ihre Mitarbeitenden und versuche stetig ihre Fügrungskräfte dazu zu animieren, zum Beispiel Treffen statt dem Fahrstuhl zu nehmen oder gemeinsam im Team gesund zu essen. Jedoch soll vor allem auch die Prävention im Vordergrund stehen. 

 

 

 

   

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit
05.10.2020
Depression - die leise Krankheit

Weltweit leiden rund 350 Millionen Menschen aller Altersgruppen an einer Depression. Allein in Deutschland erhält einer von fünf Menschen im Laufe seines Lebens diese Diagnose. Laut WHO werden Depressionen im Jahre 2020 die zweithäufigste Erkrankung sein.

Artikel lesen
Gesundheit
05.10.2020
"Ich lache wieder, das ist so befreiend."

Ein Familienmitglied zuhause zu pflegen, kann einen an seine Grenzen bringen. Hilfe finden Betroffene in einer Rehabilitation, in der sie lernen, auch wieder für sich selbst zu sorgen. 

Artikel lesen
Gesundheit
01.10.2020
Grippeschutzimpfung ja oder nein?

Der Herbst hat begonnen, die Grippesaison rückt heran. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt, um sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Doch viele haben Zweifel und Fragen. Wir haben Dr. Michael Glas einige Fragen dazu gestellt.

Artikel lesen
Gesundheit
28.09.2020
In Balance statt ausgebrannt

Ein Burn-Out kündigt sich meist durch Frühwarnzeichen an. Dazu zählen eine zunehmend psychische und physische Leistungs- und Antriebsschwäche, einhergehend mit eder Unfähigkeit, sich zu entspannen und zu erholen. Mit einer gesunden Ernährung, viel Bewegung und regelmässigen Ruhezeiten können Betroffene gegensteuern. 

Artikel lesen
Gesundheit
03.09.2020
Wie aus weniger mehr wird

Am AMEOS Klinikum Bremen gibt es eine besondere Gruppe zur „Psychopharmaka-Reduktion“ - Ein Beitrag aus der Zeitung Eppendorfer.

Artikel lesen
Gesundheit
28.07.2020
Hygiene einfach erklärt

Laborhund Labbi erklärt die wichtigsten Fakten rund um die Hygiene.

Beitrag ansehen
Gesundheit
08.07.2020
Wenn Hygiene zum Zwang wird

Hygiene ist wichtig, nicht erst seit der Coronapandemie. Jedoch kann dies auch zum Zwang werden. Was dies genau bedeutet, erklärt Dr. Ulrich Förstner von den AMEOS Klinika Bad Aussee.

Artikel lesen
Gesundheit
01.04.2020
Keime im Visier

Multiresistente Erreger (MRE): In der Öffentlichkeit werden sie oft als „Krankenhauskeime“ betitelt, doch ist dies auch fachlicher Sicht nicht immer korrekt.

Artikel lesen
Gesundheit
10.03.2020
Corona einfach erklärt

Der Laborhund Labbi informiert über die wichtigsten Informationen rund um Covid-19.

Beitrag ansehen
Gesundheit
16.01.2020
Burn-out oder Time-out

Ein Burn-Out kündigt sich meist durch Frühwarnzeichen an. Dazu zählen eine zunehmend psychische und physische Leistungs- und Antriebsschwäche, einhergehend mit der Unfähigkeit, sich zu entspannen und zu erholen. Mit einer gesunden Ernährung, viel Bewegung und regelmässigen Ruhezeiten können Betroffene gegensteuern. Entspannungsübungen wirken ebenfalls unterstützend. 

Artikel lesen
Gesundheit
10.09.2019
Sind Sie schon Lebensretter?

Jährlich sterben mehr als 18.000 Menschen in Deutschland an Blutkrebs. Jeder Zehnte Blutkrebspatient findet keinen passenden Stammzellenspender. Deshalb ist es so wichtig, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, sich bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei zu registrieren. 

Artikel lesen
Gesundheit
06.09.2019
Pferdegeflüster in Simbach

Die tiergestützte Therapie stellt eine oftmals sinnvolle Ergänzung zum psychotherapeutischen Gespräch dar. Dipl. Sozialpädagogin Judith Pientka arbeitet mit Therapiepferden. Ihre Patienten sind meist Kinder und Jugendliche, die gemeinsam mit ihren Eltern auf der Eltern-Kind Akutstation in Behandlung sind.

Artikel lesen
Gesundheit
04.09.2019
Optimiertes Zusammenspiel von Einsatzkräften und Klinikum

Eine Fortbildungsreihe der besonderen Art: Ärzte stellen seltene Notfallsituation vor und geben Gelegenheit, voneinander zu lernen.

Artikel lesen
Gesundheit
10.04.2019
Wie läuft eine Herzkatheteruntersuchung?

Was ist eine Herzkatheteruntersuchung, wann ist sie nötig und wie läuft sie ab? All dies wird in diesem Kurzvideo erklärt.

Beitrag ansehen