"Tollster Job der Welt"

„Ich durfte mein Hobby zum Beruf machen“, sagt Detlef Witte und ergänzt ganz unbescheiden, „ich habe den schönsten Job der Welt“. Der Sport- und Bewegungstherapeut arbeitet seit 24 Jahren im AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Ueckermünde und freut sich  jeden Tag auf die Arbeit mit seinen Patienten.

„Natürlich unterscheidet sich die Sport- und Bewegungstherapie im Maßregelvollzug deutlich vom allgemein-körperlichen Sport, den man vom Schul- oder Vereinssport kennt“ erklärt Witte. So geben schon der Bau und die besonderen Sicherheitsmaßnahmen einen festgesetzten nicht verhandelbaren Rahmen vor.

Dem Therapeuten und seinen Patienten stehen innerhalb der Mauern ein Fitnessraum mit Laufband, Ergometer und Crosser sowie ein kleiner Sportinnenhof zur Verfügung. Die strenge zeitliche Strukturierung des Tages- und Wochenplanes der psychisch kranken Rechtsbrecher erfordert eine genaue Planung der Therapie. Witte arbeitet individuell mit nicht gruppenfähigen  Patienten und mit Patientengruppen. „Meine größte Gruppe besteht aus acht Patienten“, berichtet er.

Sie erhalten solange eine enge Betreuung, bis sie in der Lage sind, ihren Übungsplan alleine umzusetzen. Mit seiner lockeren Art gelingt es Detlef Witte schnell, das Vertrauen seiner Patienten zu gewinnen und sie für den Sport zu motivieren. Viele hatten sich in ihrem vorherigen Leben nie sportlich bewegt, erzählt er. „Nach erfolgreichem Training in kleinen Laufgruppen etwa, konnten einige seiner Patienten sogar außerhalb der Klinik an Wettkämpfen teilnehmen.“  Das stärke das Selbstbewusstsein enorm und trägt dazu bei, ein Freizeitverhalten zu entwickeln, das die Resozialisierung unterstützt, erläutert der Ueckermünder.

Die Chefärztin der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, Ramona Strohm, bestätigt das. „Die Sporttherapie öffnet den oft randständig sozialisierten und sprachlich wenig geübten Patienten ohne viele Worte neue Türen. Etliche erleben durch sportliche Erfolge eine Selbstwirksamkeit und eine Veränderungsmotivation, die die Basis jeder therapeutischen Arbeit ist“.

Außerhalb des Fitnessraumes bietet die Sport- und Bewegungstherapie auch das Training von Mannschaftssportarten wie Volleyball oder Basketball an. Zudem gibt es Schwimmen und sogar  individuelles Lauftraining außerhalb der Einrichtung. „Mit unserer Volleyball-Mannschaft fahren wir auch zu Turnieren“, so Witte. Diese Gemeinschaftserlebnisse förderten das Selbstwertgefühl und die Patienten könnten zu Recht stolz auf sich sein. „Für Manche sind das ganz neue Erfahrungen“, meint der 60-jährige Therapeut. Er selbst treibt täglich mehrere Stunden Sport. „Ich kann das sogar während seiner Arbeitszeit tun“, lacht Detlef Witte, „ich habe wirklich den tollsten Job der Welt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeiten bei AMEOS
12.10.2020
Pflege 2025

Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes der AMEOS Gruppe, über die Situation der Pflege gestern, heute und in fünf Jahren. Schauen Sie mit ihm in die Glaskugel...

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
02.10.2020
Auf der Suche nach dem verborgenen G…

Gefühlszentren lassen sich wie Muskel aktiv trainieren. Und genau dabei hilft Rosemarie Hopfenwieser ihren Patient*innen.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
31.08.2020
...weil ich Menschen gerne in Ihrem …

Franziska Severin berichtet von Ihrem beruflichen Alltag als Auszubildende in der Altenpflege zwischen Praxis und Theorie. Sie erzählt, warum sie diesen Beruf ergreifen möchte und welche Möglichkeiten sich für sie nach der Ausbildung bieten.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
24.07.2020
Ausbildung in der Pflege 2020

Seit Januar 2020 gibt es die generalistische Ausbildung zur*zum Pflegefachfrau*Pflegefachmann mit europäischer Anerkennung. Was das im Detail für die Auszubildenden bedeutet, lesen Sie im Beitrag.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
08.07.2020
Menschen sollen aufgefangen und unte…

Maria Kracht ist Gesundheits- und Krankenpflegerin und Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen. Am Standort Preetz ist sie die pflegerische Standortleitung und ist somit zuständig für alle Mitarbeitenden in der Pflege.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
08.07.2020
Das ist ein total spannender Beruf!

Vanessa Odenthal spricht über ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau bei AMEOS in Neustadt i.H. Sie lernt sowohl im somatischen, als auch im psychiatrischen und forensischen Bereich und schätzt diese Vielfalt.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
11.06.2020
Über Barrieren, Prüfungen und neugie…

Das AMEOS Klinikum Halberstadt ebnet vier jungen Mediziner*innen aus Mexiko den Weg in die berufliche Zukunft. 

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
09.04.2020
....weil ich Menschen schon immer he…

Tanja Voss ist pflegerische Teamleitung am Standort Preetz und ist für die allgemein psychiatrisch Station zuständig. Sie wollte schon als Kind Krankenschwester werden und Menschen in schwierigen Situationen helfen.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
28.11.2019
Ich möchte für den Patienten nur das…

Tanja Sachs, Physiotherapeutin in der Region AMEOS West, spricht über Ihren Arbeitsalltag

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
11.10.2019
Dieser Beruf wird nie aussterben

Toni Siebert, Gesundheits- und Krankenpfleger in der Notaufnahme des AMEOS Klinikums Haldensleben, spricht über seine Motivation

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
05.09.2019
Der Weg von AMEOS

Das Video bietet einen kleinen Überblick über die Entwicklung der AMEOS Gruppe, ihre Leistungen, Schwerpunkte und vieles mehr.

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
04.09.2019
Pflegeprozessmanagement bei AMEOS

Was macht ein Pflegeprozessmanager eigentlich konkret? Christine Grahl, die in den AMEOS Pflegehäusern in Holstein für das Pflegeprozessmanagement verantwortlich ist, berichtet hier von Ihrer Motivation und Ihrem Antrieb.

Artikel lesen
Arbeiten bei AMEOS
26.06.2019
Wir arbeiten für Ihre Gesundheit

AMEOS Mitarbeitende sprechen über Ihren Berufsalltag und warum Sie gerne das tun, was Sie tun. 

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
15.06.2019
Die Welt der Pflege ist wundervoll

Christina Grahl, Leitung Pflegeprozessmangement, im Portrait. Sie spricht über Ihre tägliche Arbeit in der Anleitung von Schülern, über den Transfer von theoretischem Wissen, über die einzigartige Welt der Pflege und ihre Möglichkeiten, sich beruflic…

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
04.05.2019
Die Neugier ist ein Antrieb, um komm…

Tobias Brickmann, Kommunikationsmitarbeiter aus der Region AMEOS Nord, erzählt von seinem Antrieb im Berufsalltag

Beitrag ansehen
Arbeiten bei AMEOS
12.04.2019
Azubis helfen Azubis

Die Azubis des dritten Lehrjahres gaben den "Neuen" Schützenhlife - zwei spannende Tage für beide Seiten.

Artikel lesen