30.04.2021  | AMEOS Klinikum St. Clemens Oberhausen

Telefon-Sprechstunde zum Tag gegen den Schlaganfall

270.000 Deutsche erleiden jedes Jahr einen Schlaganfall. Mit oft schweren Folgen: Schlaganfälle sind eine der häufigsten Ursachen für Behinderungen im Erwachsenenalter, jeder zweite Betroffene bleibt ein Pflegefall. Schon bei geringen Anzeichen sollte daher der Notarzt gerufen werden. Doch in der Corona-Krise bleibt das oft aus. Laut der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft haben Menschen mit Schlaganfallsymptomen während des ersten Lockdowns 2020 viel seltener ärztliche Hilfe in Anspruch genommen.

Zum bundesweiten Tag gegen den Schlaganfall bietet die Klinik für Neurologie im AMEOS Klinikum St. Clemens Oberhausen unter der Leitung von Chefärztin Frau Dr. Angelika Görtzen am Montag, den 10.05.2021 von 15:00 – 16:30 Uhr eine Telefon-Sprechstunde an. Am Telefon können sich Betroffene und Angehörige ganz unverbindlich zu Symptomen und den Behandlungsmöglichkeiten bei einem Schlaganfall informieren. Telefon: 0208 695 5380