13.10.2021  | AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen

Auszeichnung zum familienfreundlichen Arbeitgeber

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Ostwestfalen-Lippe hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen, die nach einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik handeln und sich zu dieser bekennen zu würdigen und auszuzeichnen. Dabei wird sich in besonderer Weise für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eingesetzt.

Die Mitarbeitenden der AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen gaben schließlich den Impuls, sich im Rahmen des Standortes für diese Zertifizierung zu bewerben. „Wir sind stolz darauf, dass wir auf Grund unseres guten Betriebsklimas uns gegenseitig unterstützen. Im Alltag wie auch in persönlichen Notsituationen trifft man bei uns auf Verständnis und wird von den Kolleg*innen und den Leitungskräften unterstützt. Gerne schauen wir auch weiterhin danach, woran wir noch arbeiten und wo wir uns verbessern können“, erklärt Monika Ziemek, Einrichtungsdirektorin der AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen.

Für eine erfolgreiche Zertifizierung musste die Einrichtung in sieben verschiedenen Kategorien Angebote für die Mitarbeitenden nachweisen und wurde vor Ort von einer Jury überprüft. Die AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen konnte dabei mit speziellen Einzelförderungen, Gesundheitsprogrammen, wie einer BG-Maßnahme „Gesundarbeiten in Pflege und Betreuung“ und einem Massagestuhl sowie finanzierten Ausbildungsmodellen punkten. Darüber hinaus haben die Mitarbeitenden die Möglichkeit nach individuell abgesprochenen Arbeitszeitmodellen zu arbeiten und es gibt verschiedene Freistellungsmodelle. So kann bei der Kinderbetreuung oder anderen außerplanmäßigen Gegebenheiten auf Sonderurlaub oder auch begünstigte Urlaubsregelungen zurückgegriffen werden. Auch die Mitnahme geeigneter Hunde ist eine unterstützende Maßnahme, die Mitarbeitende wie zu Betreuende oft ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

„Die Vielfalt der Angebote alle zertifizierten Firmen eröffnete bei uns neue Ideen für die eigenen Mitarbeitenden“, erklärt Monika Ziemek. Wir werden auch das Fortbildungsangebot „Pflegeguide“ des Kompetenzzentrum Frau & Beruf Ostwestfalen-Lippe wahrnehmen um neue Angebote zu integrieren, um auch bei der Rezertifizierung in zwei Jahren eine Weiterentwicklung nachweisen zu können“, so Ziemek weiter.