Nachrichten

11.09.2020  | AMEOS Klinikum Kaiserstuhl

Gesundheitsversorger und Politik im Dialog

Politischer Besuch im AMEOS Klinikum Kaiserstuhl: Kürzlich freute sich die Geschäftsführung über den Besuch von Dr. Patrick Rapp, Mitglied des Landtages und Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Breisgau-Hochschwarzwald und Benjamin Bohn, Bürgermeister der Stadt Vogtsburg im Kaiserstuhl. Empfangen wurden sie von Michael Dieckmann, Chief Operating Officer (COO) und Mitglied des Vorstandes der AMEOS Gruppe sowie von Rudolf Schnauhuber, Regionalgeschäftsführer AMEOS Süd.

Das Treffen am Donnerstag, den 27.08.2020 ermöglichte einen Dialog über die zukünftige Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum. Als internistisches Akutkrankenhaus erfüllt das AMEOS Klinikum Kaiserstuhl einen wichtigen Versorgungsauftrag in der Region Breisgau-Hochschwarzwald, wie Michael Dieckmann erklärte: „Wir haben uns als dynamischer Gesundheitsversorger stets an veränderte Bedürfnislagen der Bevölkerung angepasst. Heute bieten wir ein in Baden-Württemberg einzigartiges stationäres Behandlungsangebot mit geriatrischen sowie suchtmedizinischen Schwerpunkten an.“

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es für Gesundheitseinrichtungen ist, flexibel auf Veränderungen reagieren zu können: „Gerade in der Krise zeigt sich, wie entscheidend eine dichte medizinische Versorgungslandschaft auf dem Land ist.“, betonte Dr. Patrick Rapp. „Die regionalen Strukturen unseres Gesundheitssystems haben schnelle Abstimmungen und unbürokratische Absprachen ermöglicht. Das hat sich in den Monaten der Krise bezahlt gemacht.“ 

Vernetzung wird auch weiterhin die Entwicklung des AMEOS Klinikum Kaiserstuhl prägen. Neben der Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten und dem Universitätsklinikum Freiburg entsteht derzeit eine Kooperation mit dem für 2022 geplanten Pflegeheim „Haus Pantaleon“ in Vogtsburg-Oberrotweil.