AMEOS bewegt was

Die AMEOS Gruppe investierte 2019 über 25 Millionen an Eigenmitteln in die Ausstattung ihrer Einrichtungen. Dieses Geld fliesst in verschiedenste Projekte: Renovierungen, technische Geräte, Mobiliar und vieles mehr. Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in das Investitionsgeschehen. 

25.11.2020  | AMEOS Klinikum Haldensleben

Neue Betten im AMEOS Klinikum Haldensleben

AMEOS Klinikum Haldensleben investiert in neue Krankenpflegebetten und somit in mehr Komfort und Sicherheit für Patienten und Pflegekräfte.

Sie sehen modern aus, sind wendig und elektrisch verstellbar. In den letzten Monaten hat das AMEOS Klinikum Haldensleben über 70 neue Krankenhausbetten angeschafft. Dazu gehören natürlich auch passende Nachtschränke und neue Matratzen. Diese helfen neben einem besseren Liegekomfort sogar einem Dekubitus (Druckgeschwür) vorzubeugen.
„Bei der Anschaffung war uns wichtig, dass unsere Patienten und Mitarbeitenden von den vielfältigen Einstellmöglichkeiten und Funktionen profitieren. So kann z.B. die Betthöhe und die Liege- bzw. Sitzposition elektrisch eingestellt werden.“, so Krankenhausdirektor David Kayser.
Alle Betten verfügen über integrierte Seitenlehnen, mit denen Stürze verhindert werden können.
Einige Betten sind zudem mit einer Bettverlängerung, für besonders große Patienten ausgestattet.  

„Für unsere Pflegekräfte bieten die neuen Betten eine Entlastung bei der täglichen Pflege unserer Patienten. Allein schon die elektrische Verstellbarkeit der Höhe, entlastet unsere Mitarbeitenden bei der körperlich anstrengenden Arbeit“, freut sich Pflegedirektorin Petra Wurzel.

Auch zwei Stationen der Kinder- und Jugendpsychiatrie wurden mit insgesamt 30 neuen Betten ausgestattet. Investiert hat das Klinikum bisher über 250.000 Euro in die Anschaffung der Betten.
AMEOS Ost investierte im letzten Jahr fast vier Millionen Euro und die gesamte AMEOS Gruppe knapp 14 Millionen Euro aus Eigenmittel in die Ausstattung der Einrichtungen.

Auch in den nächsten Monaten werden im AMEOS Klinikum Haldensleben weitere Krankenhausbetten, nebst Zubehör gegen neue, moderne Betten ausgetauscht.
30 der ausrangierten aber noch funktionstüchtigen Betten wurden über die Hilfsorganisation „Cuba si“ nach Kuba gespendet.