12.01.2021  | AMEOS Pflege Zentrum Bischof-Ketteler Oberhausen

Impfstart in den AMEOS Pflege Zentren Oberhausen

am Samstag, den 09.01.2021, wurde mit der Impfung in den Pflege Zentren St. Clemens und Bischof-Ketteler Oberhausen begonnen. Mit Unterstützung der Mitarbeitenden impften die mobilen Impfteams an mehreren Impfstationen die Bewohner*innen und Mitarbeitenden. Um 9:28 Uhr wurden die gekühlten 258 Impfdosen ins Pflege Zentrum St. Clemens geliefert. Bereits nach 45 Minuten wurde die erste Bewohnerin geimpft. Im Pflege Zentrum Bischof-Ketteler ging es um 11:15 Uhr los. Unter der Leitung der niedergelassenen Ärzte Dr. Heinrich Vogelsang und Dr. Stephan Becker bereiteten die Oberhausener Ärztinnen und Ärzte der mobilen Impfteams die Impfdosen vor und verabreichten bis zum Nachmittag die sehnlich erwarteten Spritzen gegen den Corona-Virus. Insgesamt wurden 189 Bewohner*innen und 161 Mitarbeitende in den beiden Pflege Zentren geimpft. Die restlichen Impfdosen gingen an die Impfteams, die Feuerwehr und die Polizei, die sich auch direkt vor Ort impfen ließen. Alle Geimpften sind wohlauf. Es gab keine Meldungen über nennenswerte Impfreaktionen oder Nebenwirkungen. „Ein wirksamer Schutz ist letztlich nur über eine Impfung zu erreichen. Ich freue mich, dass wir zum Jahresauftakt einen echten Lichtblick erleben“, betont Manuel Bäuerle, Leiter der Pflege Zentren. Die gute Vorbereitung sorgte für einen schnellen und reibungslosen Ablauf. „Danke an alle, die bei den Vorbereitungen und der Durchführung dieses wichtigen Termins geholfen haben“ so Manuel Bäuerle. Zum Schutz der Patient*innen und Bewohner*innen sowie der Mitarbeitenden der AMEOS Einrichtungen werden entsprechend der Verfügbarkeit die Impfungen für alle AMOES Mitarbeitenden schnellstmöglich angeboten und durchgeführt.