08.06.2018  | AMEOS Klinikum Ueckermünde

Sportwissenschaftler testeten Fußballnachwuchs

Schussgeschwindigkeit, Koordinationsfähigkeit und Reaktionsvermögen – das sind die entscheidenden Parameter, an denen sich ein Fußballer-Talent frühzeitig erkennen lässt. Mit dem sogenannten Talentdiagnosesystem, kurz TDS, bieten die Sportwissenschaftler um Dr. Sieghard Below und Oliver Rathenow von der Humboldt-Universität Berlin seit vielen Jahren leistungsorientierten Vereinen entsprechende Tests für ihre Nachwuchsspieler an.

Am 2. Juni 2018 veranstalteten die Sport-Experten im Rahmen des 6. Haff-Symposiums der Sportmedizin der AMEOS Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie einen Check mit dem DFB-Stützpunkt Torgelow. Rund ein Dutzend Nachwuchsspieler der Vereine Einheit Ueckermünde und Torgelow Greif stellten ihre Leistungen auf den Prüfstand. Mit der digitalen Auswertung von Laufzeiten, Sprunghöhen oder Bodenkontakten der 9-13-Jährigen konnten die Trainer umfangreiches Material für das weitere Training erhalten. Die Basis dafür bieten über Jahre erhobene Daten aus der Leistungsdiagnostik, so dass im Vergleich echte Talente besser erkennbar sind.