26.07.2017  | AMEOS Klinikum Am Bürgerpark Bremerhaven

Internationales Flair an den AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland

Für insgesamt drei Monate sind die drei Standorte der AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland Ausbildungsstätte für junge Medizinstudierende aus Polen. Im Rahmen des AMEOS Stipendiums international absolvieren 25 Studierende ihre Praktika im Norden Deutschlands.

Um ambitionierte Medizinstudierende aus Europa für den deutschen Gesundheitsmarkt zu begeistern, setzt die AMEOS Gruppe schon früh auf Nachwuchsförderung. Bereits ab dem vierten Fachsemester sind Interessierte aller europäischen Universitäten willkommen, am Stipendiatenprogramm teilzunehmen. Auch Studierende aus den Bereichen Psychologie, Pflegewissenschaft, Labordiagnostik sowie Physiotherapie können teilnehmen, sofern die entsprechende Universität zum Kooperationsnetzwerk der AMEOS Gruppe gehört.

Die Studierenden durchlaufen unterschiedliche Fachbereiche, viele von ihnen sogar mehrere direkt hintereinander. Die Wahl des Wunschgebietes erfolgt im Vorfeld individuell durch die Praktikanten. Besonders die Allgemeinchirurgie, die Anästhesie und die Pädiatrie erfreuen sich in Bremerhaven und Geestland einer großen Beliebtheit bei den jungen Kollegen. Aber auch die Plastische, Unfall- und Neurochirurgie, die internistischen Fächer sowie die Urologie freuen sich über Unterstützung.

Die Praktikanten wohnen kostenfrei auf dem Gelände des AMEOS Klinikums Am Bürgerpark Bremerhaven und des AMEOS Klinikums Mitte Bremerhaven, auch die Verpflegung und die Reisekosten werden durch die AMEOS Gruppe übernommen. Zusätzlich erhalten alle Stipendiaten pro Woche ein Taschengeld über 100 Euro. Krankenhausdirektor Jörgen Wißler findet lobende Worte für die neuen Kollegen: „Wir freuen uns, so viele motivierte Studierende bei uns begrüßen zu dürfen. Das AMEOS Stipendium international ist eine schöne Möglichkeit, um hochqualifizierte Ärzte für unsere Häuser begeistern und gewinnen zu können.“