04.09.2018  | AMEOS Klinikum Haldensleben

Gesundheits- und Krankenpfleger feiern erfolgreichen Abschluss

Am AMEOS Institut Ost „Albert Schweitzer“ haben 24 Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen (GuK) ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Mit der feierlichen Zeugnisübergabe beginnt nun ein neuer Weg ihrer beruflichen Laufbahn. Die Jahrgangsbeste ist Kathi Susann Wenig aus dem AMEOS Klinikum in Schönebeck.

Gerade vor dem Hintergrund des Mangels an qualifizierten Pflegekräften im Gesundheitsbereich „…sind wir froh, dass es uns gelungen ist, 16 Absolventen direkt zu übernehmen. Weitere 8 erhalten Ihren unbefristeten Arbeitsvertrag nach erfolgreicher Nachprüfung. Sie kommen an den Standorten in der Region AMEOS Ost zum Einsatz und werden zukünftig ihr erworbenes Wissen und ihre praktischen Fähigkeiten zum Wohle der Patienten einsetzen“, erläutert der Leiter des AMEOS Instituts Ost, Christoph Hintze.

Zwei von Ihnen, Samantha-Josephin Schulz und Lisa-Marie Thiemann, beginnen ihre Tätigkeit am AMEOS Klinikum Haldensleben. Von nun an planen Sie die Pflege, begleiten die Menschen und wirken bei der anspruchs- und verantwortungsvollen pflegerischen Betreuung der Patienten mit. „Zudem sind wir froh, den jungen Menschen einen Arbeitsplatz an unseren Standorten zu ermöglichen und werden sie weiterhin bei ihrer beruflichen Entwicklung begleiten“, so Beatrice Weiß, Regionale Pflegedirektorin der Region AMEOS Ost.

Da der Pflegeberuf eine intensive Auseinandersetzung mit fachlichen, kommunikativen, ethischen und psychologischen Inhalten erfordert, ist eine umfassende Ausbildung der eigenen Fachkräfte wichtig, um eine nachhaltige und kompetente Versorgung unserer Patienten sicherzustellen“, führt Hintze weiter aus.

Die Ausbildung zum GuK dauert insgesamt drei Jahre. In dieser Zeit absolvieren die Auszubildenden 2100 Unterrichtsstunden Theorie und 2500 Stunden klinische Praxis. Die theoretische Ausbildung erfolgt am AMEOS Institut Ost in Aschersleben. Der praktische Teil wird den Auszubildenden an den AMEOS Klinika Aschersleben und Staßfurt, Bernburg, Halberstadt, Schönebeck, Haldensleben sowie dem Salus-Fachklinikum Bernburg vermittelt. Die Praxiseinsätze erfolgen unter anderem in den Bereichen Chirurgie, Geriatrie, Pädiatrie, Psychiatrie, ambulanter Pflege und der Inneren Medizin.

Das AMEOS Institut Ost ist eine qualitativ hochwertige Ausbildungsstätte und ein Aushängeschild für die Region AMEOS Ost. Hervorzuheben ist dabei das Trainingszentrum ATLAS. Bevor ein Gesundheits- und Krankenpflegeschüler am kranken Menschen eine pflegerische Handlung durchführt, werden ihm in Trainingsübungen und Workshops alle Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Grund- und Behandlungspflege vermittelt. Solche Trainingsstationen gibt es zwar schon an Unikliniken, aber nur als Übungseinrichtung für angehende Mediziner. Eine Trainingsstation nur für Auszubildende der Pflegeberufe ist einmalig in Sachsen-Anhalt und bei AMEOS.