03.04.2018  | AMEOS Klinikum Neustadt

Dr. med. Jörn Conell zum Honorarprofessor bestellt

Dr. med. Jörn Conell, Ärztlicher Direktor der AMEOS Klinika Neustadt, Eutin und Lübeck, wurde zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Dresden bestellt.

Dr. Jörn Conell ist auf Antrag der Fakultät für Psychologie der TU Dresden zum Honorarprofessor für das Fachgebiet „Psychiatrische Störungsbilder und Psychopharmakotherapie“ bestellt worden. Der Rektor der TU Dresden, Herr Prof. Dr.-Ing. habil. DEng/Auckland Hans Müller-Steinhagen, überreichte ihm am 29.03.2018 in einer feierlichen Veranstaltung die Urkunde.

Prof. Conell wurde 1970 in Dresden geboren und hat Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin und der TU Dresden studiert. 1999 wurde er zum Dr. med. an der TU Dresden promoviert. 2001 schloss er seine Facharztweiterbildung zum Psychiater und Psychotherapeuten ab. Nach einem Aufenthalt an der Harvard Medical School in Boston wirkte er an der Einführung des Medizin-Reformcurriculums an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden mit. Dafür erhielt er 2001 den Carl-Gustav-Carus-Lehrpreis. Zuletzt war er bis 2016 als stellvertretender Direktor an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Dresden in Patientenversorgung, Forschung und Lehre tätig.

Seit vergangenem Jahr leitet Prof. Conell als Ärztlicher Direktor die AMEOS Klinika für Psychiatrie und Psychotherapie in Neustadt, Eutin und Lübeck. Auch nach seinem Wechsel nach Schleswig-Holstein lehrt er weiter an der Fakultät für Psychologie der TU Dresden. Erst kürzlich wurde ihm für das Seminar „Psychotische Störungen“ der Karl-und Charlotte-Bühler-Preis für ausgezeichnete Lehre verliehen. Ein Ziel von Prof. Conell ist es, die Verbindung von Versorgungsklinik mit studentischer Lehre auszubauen. Neben der weiteren Zusammenarbeit mit der TU Dresden gibt es auch hier im Norden eine starke universitäre Kooperation, z.B. mit der Universität zu Lübeck. So absolvieren an den AMEOS Klinika in Lübeck und Neustadt, welche Akademische Lehrkrankenhäuser der Universität zu Lübeck sind, Studierende der Medizin, Psychologie und Physiotherapie notwendige Praktika im Rahmen ihres Studiums. Zudem gibt es eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Zentrum für Integrative Psychiatrie, Campus Lübeck, mit AMEOS Holstein über die stationäre psychiatrische Patientenversorgung in der Hansestadt Lübeck. In verschiedenen Fachgremien sind beide Institutionen vertreten; weiterhin ist eine gemeinsame wissenschaftliche Veranstaltung in Planung.

„AMEOS fördert seit Jahren die Verbindung von Wissenschaft und Praxis im Rahmen des gezielten Ausbaus unserer medizinischen Behandlungsangebote. Mit der Berufung von Dr. Conell zum Professor können wir nun weitere wissenschaftliche Projekte auch in Ostholstein entwickeln. Die Berufung freut uns daher sehr“, sagte Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes, AMEOS Gruppe. „Prof. Dr. med. Jörn Conell verantwortet als Ärztlicher Direktor der AMEOS Klinika Neustadt, Eutin und Lübeck unsere Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie und entwickelt die Behandlungsangebote zur gemeindenahen Versorgung unserer Patienten stetig weiter. Durch seine universitären Kooperationen, z.B. mit der Universität zu Lübeck und der TU Dresden, werden die Qualität der Fort- und Weiterbildung von ärztlichem Personal sowie die Fachkräftegewinnung an unseren Standorten weiter gestärkt. Wir gratulieren Prof. Conell sehr herzlich“, ergänzt Andreas Tüting, Krankenhausdirektor der AMEOS Klinika in Holstein.