08.03.2018  | AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven

AMEOS war Kulisse für den Tatort „Im toten Winkel“

Am Freitag, 2. März 2018, zeigte Radio Bremen in einer Preview im Cinemaxx Bremen den neuen Tatort „Im toten Winkel“. Gedreht wurde der Krimi, der sich mit dem Thema der häuslichen Pflege beschäftigt, unter anderem in den Räumlichkeiten des AMEOS Klinikums Mitte Bremerhaven.

Bei der Premiere war beinahe das gesamte Team des Films anwesend, das während der Dreharbeiten hinter der Kamera stand. Aber auch die Darsteller, die auf der Leinwand zu sehen waren, besuchten die Premiere in Bremen, so zum Beispiel Sabine Postel alias Hauptkommissarin Inga Lürsen. Auch AMEOS Mitarbeitende waren unter den Gästen.

„Wird man unser Krankenhaus erkennen?“, fragte sich auch Jan-Henning Stoffers, stellvertretender Krankenhausdirektor der AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland. Gemeinsam mit Marc Junge, Teamleiter der Bau & Technik im AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven, schaute er ganz genau hin, als über die Leinwand Szenen aus Bremerhaven flimmerten. Das Klinikum diente im Außen- und Innenbereich als Kulisse.

Die Dreharbeiten zu gleich zwei neuen Tatort-Folgen hatten im August und September 2017 stattgefunden. Dem ganzen voran gegangen war ein langer Scouting-Prozess. Das Team rund um Kameramann und Regisseur besuchte einige Male das AMEOS Klinikum in der Bremerhavener Innenstadt, um die geeigneten Räumlichkeiten für den Plot zu finden. Marc Junge fungierte für das Team von Radio Bremen als Vermittler für die richtigen Drehorte. „Unser Kollege kennt das Haus in und auswendig und konnte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern dem Film-Team alles bieten, was es suchte“, berichtet Stefan Prawda, stellvertretender Krankenhausdirektor der AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland.

Mit dem Thema des Tatorts konnte die Drehbuchautorin auch die Krankenhausdirektion in Bremerhaven begeistern. „Mit der häuslichen Pflege haben wir beispielsweise dann zu tun, wenn Patienten zu uns kommen, die auf diese Art betreut werden. Als Gesundheitsdienstleister spielt vor allem das Berufsbild der Pflege für uns eine sehr große Rolle. Im Tatort wird eines der wichtigsten sozialpolitischen Themen der heutigen Zeit angesprochen – umso mehr freuen wir uns, die Kulisse für diesen Film geliefert zu haben“, so Jan-Henning Stoffers nach dem Kinoabend.

Alle Bremerhavener, die die Dreharbeiten im AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven verfolgt haben, dürfen sich nun freuen: Der Tatort „Im toten Winkel“ wird am Sonntag, 11. März 2018, um 20:15 ausgestrahlt. Im Herbst 2018 wird der zweite Tatort ausgestrahlt, für den das Klinikum die Kulisse bot.