22.12.2017  | AMEOS Gruppe

AMEOS Jahresrückblick 2017

Es ist viel passiert 2017 – im Jubiläumsjahr „15 Jahre AMEOS“. Wir blicken auf ein bewegtes Jahr zurück mit positiven, aber auch herausfordernden Ereignissen. Zum Jahresende möchten wir deshalb nochmals auf das vergangene Jahr zurückschauen und das Wichtigste daraus zusammenfassen.

Das Jahr 2017 war geprägt von Wachstum. So sind in der Region AMEOS Nord die zwei neuen Standorte Ratzeburg und Mölln sowie zur AMEOS Region Süd die Seeklinik Brunnen in der Schweiz dazugekommen. Damit sind wir auf insgesamt 13 000 Mitarbeitende und 77 Einrichtungen an 41 Standorten angewachsen – das sind beeindruckende Zahlen.

Neben dem AMEOS Jubiläum gab es auch noch weitere Jahrestage zu feiern: so zum Beispiel das 40-jährige Bestehen der Eingliederung in Petershagen, 80 Jahre Krankenhaus in Anklam und 20 Jahre psychiatrische Versorgung im Klinikum in Hameln.

Von Sommer bis Herbst fanden für den neuen Imagefilm Dreharbeiten an verschiedenen Standorten statt. Die Darsteller waren keine Schauspieler, sondern Mitarbeitende der AMEOS Gruppe. Was dabei herausgekommen ist, kann sich sehen lassen. Schauen Sie hier.

AMEOS ist auch immer wieder Vorreiter in Sachen Aus-, Fort- und Weiterbildung. So wurde in diesem Jahr der erste von jährlich stattfindenden Antibiotic Stewardship Expertenkursen (ABS) durchgeführt, um den Kampf gegen die ansteigende Resistenz gegen Antibiotika weiterzuführen.

Neben all diesen schönen Ereignissen gab es aber auch Herausforderungen. So gab es Zeiten, in denen uns das Wasser wortwörtlich „bis zum Hals“ stand. Im Sommer waren leider einige Einrichtungen von schweren Unwettern betroffen. Doch durch Zusammenhalt und Engagement haben wir auch diese Herausforderungen gemeistert.

Gemeinsam arbeiten wir für die Gesundheit unserer Patienten, Klienten und Bewohner. Das ist die Aufgabe, die sich jeder Mitarbeitende zu Herzen nimmt, unabhängig davon, in welchem Beruf er oder sie bei AMEOS tätig ist.

Als Gesundheitsversorger mit einem umfassenden Angebotsspektrum sind wir allen Menschen verpflichtet, die bei uns Hilfe und Unterstützung suchen. So auch über die Feiertage. Wir möchten an dieser Stelle ein ganz besonderes Dankeschön jenen Mitarbeitern aussprechen, die an den Feiertagen im Einsatz sind und dafür sorgen, dass unser Versorgungsauftrag durchgehend gewährleistet ist.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Festtage und sind gespannt, was uns das Jahr 2018 bringen wird.