Psychiatrische Tagesklinik

Unsere medizinischen, psychotherapeutischen und sozialen Bemühungen im multiprofessionellen Team sind auf die seelische Genesung gerichtet. Wir tun dies in einer geschützten Atmosphäre der gegenseitigen Hilfe und des Respekts vor dem Anderssein. Hoffnung, Vertrauen und Geborgenheit wollen wir denen vermitteln, die durch Krankheit oder Lebenskrise verunsichert, verstört, bedrückt oder verzweifelt und lebensmüde sind. Aber ebenso ist es unser Anliegen, Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und die Fähigkeit zur freien Entscheidung der psychisch Kranken zu fördern, denn dies ist es, was den Menschen als Person ausmacht und ihn befähigt, stabile Beziehungen in der Gemeinschaft einzugehen.

Die günstigsten Voraussetzungen, diesem therapeutischen Anliegen zu entsprechen, findet man in der natürlichen Umgebung des Kranken und seinem vertrauten sozialen Umfeld, bei seiner Familie und seinen Freunden. Die tagesklinische Form der Behandlung zerschneidet das durch die Krankheit belastete Band zum Umfeld des Kranken nicht, sondern sie greift es auf und hilft auch den Angehörigen des Kranken, Möglichkeiten der Hilfe zur Überwindung der Krankheit zu finden. Das ist meist ein großer Vorteil, da eine solche Form der Behandlung auf die vorhandenen Ressourcen orientiert, die gesunden Anteile der Persönlichkeit des Kranken stärkt und die Angehörigen in ihrer Hilflosigkeit nicht allein lässt.

Gefördert wird auf diese Weise auch das Verständnis der seelisch Gesunden für den Kranken. Vorurteile gegenüber Menschen mit seelischen Leiden, Alkoholkrankheit oder solchen Menschen, die einfach anders sind, werden durch möglich gewordene Erfahrung abgebaut.

Die Sicherstellung des notwendigen therapeutischen Angebotes im gemeindenahen Raum beinhaltet aber nicht nur die Sorge um die akut Erkrankten, sondern auch für chronisch Kranke müssen Formen der Hilfen zur Verfügung stehen. Das setzt ein Netz von Einrichtungen und ihre Koordination voraus. Dies wissend engagiert sich das Team der Psychiatrischen Tagesklinik Staßfurt im Landkreis für die Schaffung notwendiger Angebote für diejenigen der psychisch Kranken, die auf Dauer bestimmte Hilfen für ein Leben in unserer Gemeinschaft benötigen. Und aus eben dem gleichen Grund ist die Unterstützung der Selbsthilfegruppen, denen die Tagesklinik ein Domizil gegeben hat, ein wichtiger Baustein in unserem Gesamtkonzept.

Rodrigo Rivera Luna
Rodrigo Rivera Luna

Chefarzt

FA für Psychiatrie und Psychotherapie,suchtmedizinische Grundversorgung, systematischer Familien- und Verhaltenstherapeut


Weiterbildungsermächtigung:

  • FA Psychiatrie und Psychotherapie (12 Monate)

Sekretariat: Silvia Rimasch

  03925 262 164

  03925 262 202

  rriv.psy(at)stassfurt.ameos.de

Therapeutenteam

Therapeutenteam

Psychologen
J. Hillebrand
Psychotherapeutin in Weiterbildung
jhil.psy@stassfurt.ameos.de

B. Grieger
Psychotherapeutin in Weiterbildung

Krankenschwester
K. Oeltze
Therapeutin für kommunikative Bewegungstherapie

G. Mannschatz
Akupunktur Therapeutin
gman.psy@stassfurt.ameos.de

Sozialarbeiterin
D. Homann
dhom.psy@stassfurt.ameos.de

I. Ebert
IEBE.zd@stassfurt.ameos.de

Ergotherapeuten
C. Bialek
Ernährungsberaterin, Rückenschultrainerin, Kunsttherapie
cbia.td@stassfurt.ameos.de

M. Lohse
Erzieherin, Ernährungsberaterin, Euthyme Therapie
mloh.td@stassfurt.ameos.de

Sprechstunden

Sprechstunden

Für Ratsuchende, Selbsthilfeinteressierte, Angehörige und Patienten stehen wir als kompetenter Ansprechpartner zur folgenden Zeiten zur Verfügung: 

Sprechzeiten Tagesklinik
Montag und Donnerstag 07.00 - 17.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch 07.00 - 14.30 Uhr
Freitag 07.00 - 12.00 Uhr

Therapiezeiten für Patienten der Tagesklinik
Montag - Donnerstag 07.00 - 14.30 Uhr
Freitag 07.00 - 12.00 Uhr

Anmeldung +49 3925 262 172
E-Mail: srim.psy@stassfurt.ameos.de

Leistungsspektrum

Diagnostische und therapeutische Angebote

Diagnostische und therapeutische Angebote

  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Medikamentöse Unterstützung
  • Verhaltenstherapeutische Methoden (u.a. Selbstsicherheitstraining, soziales Kompetenztraining)
  • Psychoedukation
  • Apparative Diagnostik (EKG, EEG, bildgebende Diagnostik) 
  • Psychologische Testdiagnostik, Hirnleistungstraining 
  • Kommunikative Bewegungstherapie
  • Entspannungsübungen 
  • Ergotherapie
  • Ernährungstherapie
  • Kulturelle Angebote 
  • Physiotherapie  
  • Soziale Beratung
  • Familiengespräche, Angehörigensprache
  • Akupunktur 
  • Suchtberatung 
  • Lichttherapie
  • Nordic Walking 
  • Idogo walking 
  • Kunsttherapie 
  • Genusstraining 
Hilfe zur Selbsthilfe - ein Selbsthilfegruppenangebot

Hilfe zur Selbsthilfe - ein Selbsthilfegruppenangebot

Selbsthilfegruppen für psychisch Kranke
Ansprechpartnerin: Frau Hoffmann
Telefon: +49 3925 262 170
Treffen: montags
15.00 - 16.00 Uhr "Auffanggruppe"
15.00 - 17.00 Uhr "Gemeinsam stark" 

Selbsthilfegruppe für abstinent lebende Alkoholiker
Ansprechpartner (über Tagesklinik)
Telefon: 03925 262 170
Treffen: montags, 16.30 - 17.30 Uhr

Erlebnisgruppe II
Treffen: donnerstags, 14.30 - 16.00 Uhr

Therapieziele

Therapieziele

  • Heilung psychischer Erkrankungen
  • Linderung seelischen Leidens
  • Stabilisierung der Gesamtpersönlichkeit
  • Angstabbau
  • Stressbewältigung
  • Förderung der gesunden Persönlichkeitsanteile
  • Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
  • Verbesserung der Alltagsbewältigung
  • Förderung hilfreicher zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Entwicklung von persönlichen Perspektiven, Selbstständigkeit 
  • Motivation zur Abstinenz bei Suchtkranken
  • Hilfe zur Selbsthilfe

In Abhängigkeit von der jeweiligen Erkrankung steht das eine oder andere therapeutische Ziel mehr oder weniger im Vordergrund unseres Bemühens.

 

Flyer Tagesklinik