Innere Medizin

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Klinik. In der Inneren Klinik werden Patienten aus dem gesamten Spektrum der inneren Medizin, insbesondere mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der arteriellen und venösen Gefäße, der Atmungsorgane, des Verdauungstraktes und des Stoffwechsels behandelt. Außerdem werden Patienten mit bösartigen Erkrankungen in unserer Klinik auf hohem Niveau fachärztlich betreut.

Für akute und lebensbedrohliche Gesundheitsstörungen halten wir eine Notfallambulanz und eine intensivmedizinische Station mit 8 Betten vor.

Ein hochqualifiziertes Team aus Fachärzten, Assistenzärzten und Schwestern steht rund um die Uhr für Sie bereit. Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht der Patient als individuelle Persönlichkeit. Die Wiederherstellung und die Erhaltung Ihrer Gesundheit ist das Ziel unserer Bemühungen.

Leistungsspektrum

Endokrinologie

Endokrinologie

(Stoffwechselkrankheiten)

  • Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) einschließlich Ernährungsberatung
  • Behandlung des Metabolisch-Vaskulären Syndroms

  • Konservative Behandlung des akuten diabetischen Fußsyndroms

  • Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen hormonproduzierender Drüsen (z. B. Schilddrüse, Nebenschilddrüsen, Nebennieren, Hirnanhangsdrüse)
  • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse
Gastroenterologie

Gastroenterologie

(Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Darmes, der Gallenblase und der Gallenwege sowie der Leber)

  • Ultraschalluntersuchung (Sonographie) des Bauchraumes (Abdomens) einschließlich der
    Harnorgane (Nieren, Harnblase)
  • Kontrastmittelsonografie der Leber
  • Punktion der Leber und des Bauchraumes bei Aszites
  • Endoskopische Untersuchungen des oberen und unteren Verdauungsapparates (Gastroskopie und Koloskopie)
  • Entnahme von Proben aus dem Magen oder Darm zur weiteren histologischen Untersuchung
  • Stillung von Blutungen im oberen oder unteren Verdauungstrakt
  • Entfernung kleinerer Adenome (Polypen)
  • Erweiterung (Bougierung) von Engstellen in der Speiseröhre und Einlegen von sog. Stents (Metallgeflecht zum Offenhalten der erweiterten Engstellen)
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG)
  • Behandlung von Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Darmes, der Leber, der Gallenblase und Gallengänge sowie der Bauchspeicheldrüse
  • Diagnostik und Therapie infektiöser Erkrankungen (Hepatitis) der Leber
Hämatologie und Onkologie

Hämatologie und Onkologie

(Krankheiten des Blutes und bösartige Neubildungen)

  • Abklärung einer Blutarmut
  • Suche nach den Ursachen einer ungewollten Gewichtsabnahme
  • Knochenmarkbiopsie
  • Durchführung von Chemotherapien (stationär)
  • Bluttransfusionen (stationär)
  • Diagnostik und Therapie bösartiger Neubildungen in enger Kooperation mit den Fachabteilungen des Krankenhauses in Aschersleben
Infektionen und andere fieberhafte Krankheiten

Infektionen und andere fieberhafte Krankheiten

  • Lungen-, Nieren- und Harnblasenentzündungen, Magen-Darminfektionen sowie Infektionen der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse
nicht-invasive Kardiologie

nicht-invasive Kardiologie

(Erkrankungen des Herzens und des Blutkreislaufes)

  • Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzen)
  • Ruhe-EKG (Elektrokardiographie) und Langzeit-EKG
  • Belastungstests (Belastungs-EKG)
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Kipptischuntersuchung zum Nachweis einer Kreislaufstörung
  • Elektrische Kardioversion bei Herzrhythmusstörungen
  • Medikamentöse Therapie bei Herz- und Kreislaufkrankheiten einschließlich hohem Blutdruck, Herzleistungsschwäche (Herzinsuffizienz) und Herzrhythmusstörungen
  • Ultraschalldiagnostik von Arterien und Venen
  • Einstellung auf gerinnungshemmende Medikamente
Pulmologie

Pulmologie

(Erkrankungen der Lunge)

  • Lungenfunktionstest mittels Bodyplethysmographie zum Nachweis von Lungenerkrankungen
  • Punktion der Pleurahöhle bei PleuraergussDiagnostik und Therapie der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) und des Asthma
  • bronchiale Veränderungen des Bronchialsystems (entzündlich oder tumorös) können durch eine Bronchoskopie dargestellt und durch eine Biopsie histologisch klassifiziert werden
  • Nicht-invasive Beatmung (NIV)  und CPAP-Maskenbeatmung.

 

Flyer Klinik für Innere Medizin

Für alle Untersuchungen steht der Klinik für Innere Medizin eine radiologische Abteilung in Niederlassung mit Röntgen und Computertomographie (CT) 24 Stunden pro Tag zur Verfügung. Diese verfügt auch über ein Gerät für die Magnettomographie (MRT), welche von Montag bis Freitag im Normaldienst erfolgen kann.

Unterstützt wird die Klinik für Innere Medizin durch Sozialarbeiter und Physiotherapeuten.