05.12.2017  | AMEOS Klinikum Schönebeck

Danke am Tag des Ehrenamtes

Ehrenamtliche wurden gewürdigt

Das Klinikum lud alle ehrenamtlichen Helfer unter dem Motto: „Es wird Zeit – Danke zu sagen“ ein. Der Einladung folgten 15 Grüne Damen und ein Grüner Herr. Anna Naumann, Krankenhausdirektorin, begrüßte ihre Gäste und stellte sich den Anwesenden vor. Sie dankte den Ehrenamtlichen für das hohe Engagement. Sie weiß, dass ein Ehrenamt nicht selbstverständlich ist. Mittlerweile sind sie zu einem unverzichtbaren Teil der Kliniken geworden.

Die Grünen Damen koordinieren ihre Einsätze, rekrutierten den Nachwuchs und vernetzten ihr Projekt in den lokalen Strukturen und der Politik. Durch diese erfolgreiche und konstante Arbeit ist das Projekt der Grünen Damen zu einer absoluten Bereicherung geworden, welches die Betreuung der Patienten massiv unterstützt. Dies gilt umso mehr, da die aktuelle Situation im Krankenhaus durch den Kostendruck kaum noch Platz für den Patienten als Menschen lässt. Viel zu oft steht die Behandlung der Krankheit des betroffenen Organsystems im Mittelpunkt und der Patient als Mensch erfährt viel zu wenig Aufmerksamkeit. Diese Lücke schließt das ehrenamtliche Engagement seit vielen Jahren.

Für die Eingeladenen war dieser Vormittag bei Kaffee und Kuchen eine gelungene abwechslungsreiche Zusammenkunft, bei der sie die Möglichkeit hatten, auch mit der neuen Krankenhausdirektorin ins Gespräch zu kommen. In dieser Zeit wurde der Spieß einfach mal umgedreht, so durften sich die Grünen Damen und Herren zurücklehnen und verwöhnen lassen.

Frau Schedler initiierte 2006 das Projekt „Grüne Damen“. Abweichend von den allgemeinen Gepflogenheiten sind die hier tätigen Damen nicht konfessionell gebunden und verstehen sich als Helfer im Pflegeprozess, deren Tätigkeitsschwerpunkt die menschliche Zuwendung zu kranken Menschen darstellt.