23.10.2017  | AMEOS Klinikum Schönebeck

„Aktionstag Gefäßgesundheit“

Am 25. Oktober 2017 veranstaltet das AMEOS Klinikum Schönebeck im Rahmen der Aufklärungskampagne durch die DGA (Deutsche Gesellschaft für Angiologie) und der Deutschen Gefäßliga zum wiederholten Mal ein Medizinforum für die interessierte Bevölkerung. Ziel dieses Aktionstages ist, die Bevölkerung zum Thema Thrombose aufzuklären.

Gefäßerkrankungen wie die Venenthrombose, die Lungenembolie oder PAVK sind Volkskrankheiten. Doch ihre Anzeichen, ihre Verbreitung und ihre zum Teil dramatischen Folgen sind in der Bevölkerung weitestgehend unbekannt. Ziel ist, die Bevölkerung über Gefäßkrankheiten sowie ihre Risikofaktoren aufzuklären. Hintergrundinformationen zur Thrombose: Die Anzahl der Thrombosen und der damit einhergehenden Komplikation, der Lungenembolie, hat in den letzten Jahren zugenommen.

Zusammen bezeichnet man diese Krankheitsbilder als venöse Thromboembolie (VTE). An VTE erkranken jedes Jahr etwa 1,5 pro 1.000 Einwohner. Allein in Deutschland sterben jährlich rund 100.000 Menschen an einem Gefäßverschluss aufgrund von thrombotischen Erkrankungen. Aus diesem Grund bietet das Klinikum die Möglichkeit, sich allumfassend zum Thema Thrombose zu informieren. In sehr anschaulichen Vorträgen werden die Interessierten alles rund um das Thema Thrombose erfahren. Was ist eine Thrombose? Wie ist sie erkennbar? Wie sieht die Prävention aus? Welche Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten gibt es? Nach den Vorträgen möchten die Fachärzte den Besuchern für Fragen sehr gern zur Verfügung stehen.

Von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr werden im Foyer des Klinikums, Köthener Str. 13, verschiedene Gesundheits-Checks kostenfrei angeboten.