22.04.2021 | 09:00 - 11:30 | Osnabrück

Brandschutzhelfer-Kurs

Keine freien Plätze

 

Theoretische und praktische Ausbildung mit Löschübung

Jedes Unternehmen ist in Deutschland gesetzlich verpflichtet, Brandschutzhelfer zu benennen, um im Falle von Bränden bestimmte festgelegte Aufgaben der Brandbekämpfung zu übernehmen. Ziele des Kurses sind der sichere Umgang mit Löschmitteln, der Einsatz von Brandbekämpfungsanlagen und die Evakuierung der Mitarbeitenden im Notfall nach dem Arbeitsschutzgesetz und der DGUV Information 205-023. 

Der Brandschutzhelferkurs besteht aus einem theoretischen Teil (2 UE) und einem praktischen Teil (1 UE). Am AMEOS Klinikum Bremerhaven-Mitte und AMEOS Klinikum Seepark Geestland findet der praktische Teil an einem separaten Tag statt, während an den anderen Standorten die Löschübungen zusammen mit dem theoretischen Teil stattfinden. Die jährliche vor-Ort-Unterweisung durch einen Vorgesetzten komplettiert den Brandschutzhelfer-Kurs. 

Inhalte

  • Betriebliche Brandschutzorganisation: Alarmierungswege und -mittel, betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen
  • Verhalten im Brandfall: Alarmierung, Bedienung der Feuerlöscheinrichtungen ohne Eigenge-fährdung, Sicherstellung der selbständigen Flucht der Beschäftigten    
  • Praxis: Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtung, Löschtaktik, realitätsnahe Übung

Zielgruppe
Mitarbeitende bei AMEOS, die Brandschutzhelfer sind oder werden sollen.

Referent
Andreas Rohmeier, FSR Feuerschutz & Sicherheitstechnik Service

Seminargebühr
Kostenlos für AMEOS Mitarbeitende
10 – 20 Teilnehmer