07.10.2021 | 09:00 - 13:00 | Osnabrück

Advanced-Life-Support

Keine freien Plätze

 

Reanimationstraining für Ärzte und intensivmedizinisches Pflegepersonal

Reanimationsmaßnahmen, die über die manuelle Herzdruckmassage und das Einsetzen eines automatischen Defibrillators hinausgehen, werden als Advanced-Life-Support (ALS) bezeichnet. In diesem Kurs werden gemäß der aktuellen ERC-Leitlinien (European Resuscitation Council, 2015) die Basismaßnahmen und erweiterten Maßnahmen der karidovaskulären Reanimation vermittelt. Schwerpunkte stellen neben der manuellen Herzdruckmassage u.a. die periphervenöse Gefäßpunktion, die Verabreichung von Medikamenten, die Sicherung der Atemwege (Intubation) sowie der Einsatz von Defibrillatoren dar.

Inhalte

  • Kardiovaskuläre Reanimation mit praktischer Übung
  • Periphervenöse Punktion
  • Medikamentöse Therapie
  • Atemwegssicherung (Intubation)
  • Defibrillation

Zielgruppe
Ärzte, Intensivmedizinisches Personal, Pflegepersonal der Notaufnahme bei AMEOS

Referent
Rettungssanitäter der Johanniter Unfallhilfe 

Akkreditierung
5 Punkte Reg. berufl. Pflegender
5 Punkte Ärztekammer Niedersachsen