Freiheitsentzug und Zwangsmaßnahmen

17.11.2022 bis 17.11.2022 |
12:00 bis 16:00

Einführung in die rechtlichen Grundlagen

Im Spannungsfeld zwischen dem Selbstbestimmungsrecht eines Menschen und dem Anspruch auf Behandlung kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen Zwangsmaßnahmen – wie Unterbringungen, Fixierungen oder Medikamentengabe – erforderlich werden. Hierfür gelten jedoch strenge rechtliche Handlungsgrundlagen, die immer wieder in der Diskussion und auf dem Prüfstand stehen. Für die Arbeit in medizinischen Einrichtungen wird es deshalb zunehmend wichtiger, sich mit diesen Grundlagen auseinander zu setzen. 

In diesem Seminar werden Ihnen die die Rechtsgrundlagen aufgezeigt und erläutert, so dass Sie im Ernstfall kompetent und rechtskonform entscheiden können. 

Inhalt

  • Rechtliche Grundlagen/ Rechtsrahmen  
  • Zwangsmaßnahmen und Fixierung  
  • Betreuung und Unterbringung 
  • Dokumentation und Verfahrensanweisungen
  • Praxisorientierter Austausch 

Zielgruppe
Ärzte und interessierte Mitarbeiter aus der Allgemeinpsychiatrie und Forensik mit Bezug zum Thema

Referent
Herr Maximilian Winzer, Justiziar AMEOS Gruppe

Seminargebühr
30,00 EUR netto
8 – 25 Teilnehmer

Akkreditierung
Fortbildungspunkte werden bei der Ärztekammer bzw. der Registrierung beruflich Pflegender beantragt.

Auch für Neueinsteiger in der Psychiatrie empfohlen

  • Einführung in die Arbeitsweise der Psychiatrie
  • Suizidalität und Kreisenintervention 
  • Fixierung - praktische Schulung  
  • Einführung in psychiatrische Störungsbilder I + II
Zurück zur Liste
Adresse:
AMEOS Gruppe
Bahnhofplatz 14
CH-8021 Zürich