Weiterbildung zur Fachkraft für die Intensiv- und Anästhesiepflege

20.06.2022 bis 30.06.2024 |
08:00 bis 15:00

Gemäß DKG-Empfehlung vom 18.06.2019

Die Arbeitsbereiche der Intensiv- und Anästhesiepflege sind hochtechnische Spezialbereiche in der Versorgung von Patienten mit meist komplexen Krankheitsbildern. Diese besondere Versorgung erfordert ein umfangreiches pflegerisches Fachwissen und spezifische Kompetenzen. 

Diese von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) zertifizierte Weiterbildung dient der weiteren Professionalisierung im erlernten Pflegeberuf und der Vermittlung von Fachkenntnissen in Spezialgebieten der Intensiv- und Anästhesiepflege. Sie soll zur Wahrnehmung von Aufgaben in den verschiedenen Fachgebieten der Intensivmedizin und Anästhesie befähigen. Dabei soll ermöglicht werden, dass geschlechts- und altersspezifische als auch soziale und ethnologisch/religiöse Unterschiede der Patienten in der Behandlung wahrgenommen und angemessen berücksichtigt werden. Die Teilnehmenden werden mit den vielfältigen Aufgaben vertraut gemacht und erlangen Sicherheit in ihrem praktischen Handeln. Darüber hinaus reflektieren sie ihre berufliche Praxis im Hinblick auf Verhaltensweisen und Einstellungen und setzen sich kritisch-konstruktiv damit auseinander.

Zielgruppe und Voraussetzung
Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeitende, die eine Ausbildung in einem Pflegeberuf abgeschlossen haben (§1 PflBG) und mindestens sechs Monate vor Weiterbildungsbeginn im Bereich der Intensiv- oder Anästhesiepflege tätig waren

Weiterbildungsinhalte
Die zweijährige, berufsbegleitende Fachweiterbildung umfasst 720 theoretische Unterrichtseinheiten sowie 1.800 praktische Stunden mit folgenden Inhalten: 

Basismodule (200 UE)

  • Modul 1: Berufliche Grundlagen anwenden
  • Modul 2: Entwicklungen initiieren und gestalten

Fachmodule (520 UE)

  • Modul 1: Kernaufgaben in der Intensivpflege wahrnehmen
  • Modul 2: Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Traumata betreuen 
  • Modul 3: Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Infektionen betreuen 
  • Modul 4: Lebenssituationen wahrnehmen und Entscheidungen mit treffen und mittragen
  • Modul 5: Pflegerische Aufgaben in der Anästhesie wahrnehmen

Jedes der Basis- und Fachmodule schließt mit einer mündlichen oder schriftlichen Modulprüfung ab.

Praktische Weiterbildung (1.800 Stunden)
Der praktische Teil der Weiterbildung findet in festgelegten Einsatzbereichen der eigenen Einrichtung und/oder in Kooperationseinrichtungen unter fachkundiger Anleitung (Praxisanleiter) statt und wird mit drei benoteten praktischen Leistungsnachweisen belegt. 

Pflichteinsatzbereiche

  • Mind. 500 Stunden in der operativen Intensivpflege
  • Mind. 500 Stunden in der konservativen Intensivpflege (internistische/neurologische Intensivpflege)
  • Mind. 500 Stunden in der Anästhesiepflege

Wahlpflichteinsatzbereiche

  • 300 Stunden sind auf die vorgenannten Einsatzbereiche oder weitere Funktionsbereiche zu verteilen 

Abschlussprüfung
Die Abschlussprüfung besteht aus einer mündlichen Prüfung sowie einer praktischen Prüfung in der Intensivpflege sowie einer praktischen Prüfung in der Anästhesie.

Kursgebühr
6.100,00 EUR netto
inkl. Lehrgangsunterlagen und Prüfungsgebühren
12 – 24 Teilnehmer

Nächster Kurs
20.06.2022-30.06.2024, Aschersleben

  • Block 1: 20.06.22-23.06.22
  • Block 2: 11.07.22-14.07.22
  • Block 3: 29.08.22-31.08.22
  • Block 4: 19.09.22-21.09.22
  • Block 5: 17.10.22-19.10.22
  • Block 6: 21.11.22-23.11.22
  • Block 7: 05.12.22-08.12.22
  • Block 8: 30.01.23-02.02.23
  • Block 9: 13.03.23-16.03.23
  • Block 10: 17.04.23-21.04.23
  • Block 11: 02.05.23-05.05.23
  • Block 12: 12.06.23-15.06.23
  • Block 13: 21.08.23-24.08.23
  • Block 14: 18.09.23-21.09.23
  • Block 15: 09.10.23-13.10.23
  • Block 16: 13.11.23-17.11.23
  • Block 17: 11.12.23-14.12.23

Jeweils von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr.
Weitere Termine werden zu Beginn der Weiterbildung bekannt gegeben.

Anrechnung von Modulen
Für bereits absolvierte pflegerische Weiterbildungen gemäß DKG-Standard können die Basismodule gegen Nachweis angerechnet werden. Auskunft dazu erteilt das AMEOS Institut.

Qualität und Registrierung
Die Weiterbildung entspricht dem Curriculum der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Fortbildungspunkte werden bei der Registrierung beruflich Pflegender beantragt.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn mit dem Anmeldeformular zur Weiterbildung an und reichen Sie dazu folgende Unterlagen ein:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Zeugnis über den Berufsabschluss (Kopie)
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung (Kopie)
  • Nachweis des Arbeitgebers über eine mindestens 6-monatige Tätigkeit vor Weiterbildungsbeginn im Bereich der Intensiv- bzw. Anästhesiepflege
Zurück zur Liste
Adresse:
AMEOS Gruppe
Bahnhofplatz 14
CH-8021 Zürich