Praxisbeurteilungen richtig dokumentieren

28.06.2022 bis 28.06.2022 |
09:00 bis 16:15

Dokumentationsstandards in der generalistischen Pflegeausbildung

Eine durchgängige Beurteilung und Dokumentation der erreichten Lernerfolge ist essenziell, um Auszubildende auf ihrem Weg zum Ausbildungsziel gezielt zu fördern. Dabei gewährleistet eine standardisierte Dokumentation von Lernerfolgen während der praktischen Ausbildung den Austausch über den Lernstand der Auszubildenden zwischen den Praxisstätten und Pflegeschule. Der Ausbildungsprozess kann so gesteuert und der Auszubildende gezielt gefördert und gefordert werden. Im Rahmen der generalistischen  Pflegeausbildung ist hierfür  die kompetenzorientierte Beurteilung mithilfe dazugehöriger standardisierter Beurteilungsbögen vorgesehen. Diese Form der Beurteilung stützt sich auf Gütekriterien für die Lernhandlung und es werden für  jede zu beurteilende Handlungssituation transparente und spezifische Indikatoren für den Lernerfolg benennt. Dies ist für viele Praxisanleiter neu.

Ziel dieses Seminars ist es, Sie mit den Dokumentationsstandards für die Praxisbeurteilung im Rahmen der generalistischen  Pflegeausbildung vertraut zu machen. 

Inhalte 
•    Kompetenzorientierte Beurteilung
•    Nachweisführung von Praxisanleitung in der generalistischen  Pflegeausbildung
•    Der individuelle Ausbildungsplan 
•    Anwendung der pflegewissenschaftlichen Dokumentation in der generalistischen  Pflegeausbildung
•    Die standardisierten Beurteilungsbögen und ihre Nutzung 
•    Best Practice und Erfahrungsaustausch

Zielgruppe
Praxisanleiter in der Pflege

Referentin
Heike Heller, Zentrale Praxisanleiterin, AMEOS Klinikum Aschersleben,

Seminargebühr
85,00 EUR netto

Akkreditierung
Fortbildungspunkte werden bei der Registrierung beruflich Pflegender beantragt.

Zurück zur Liste
Adresse:
AMEOS Gruppe
Bahnhofplatz 14
CH-8021 Zürich