14.12.2021 | 09:00 - 16:00 | Neustadt in Holstein

Aromatherapie/Aromapflege – Traumafolgestörungen, Sucht und Angst

 

Düfte zur Wiedererlangung der Kontrolle
 
Menschen die seelische Traumata erlitten haben, haben häufig Ängste, die Kontrol-le über sich und Ihren Alltag zu verlieren. Diese Überforderung führt zu ständiger Unruhe und Kontrollverlust. Ein Duft kann Erinnerungen hervorrufen, er ist eng mit dem limbischen System verbunden und kann somit von zentraler Bedeutung sein. Traumatisierte Menschen bekommen mit der Aromapflege eine individuelle Behandlung, die z.B. gut mit der Traumatherapie zu kombinieren ist.
 
Wickel, Kompressen und andere Möglichkeiten sind wohltuend, entspannend und lindernd. Im Pflegealltag oder der Körpertherapie können sie als gesundheitsfördernde und unterstützende Anwendungen integriert werden. 

Inhalte

  • Das seelische Trauma und seine Symptomvielfalt 
  • klassische ätherische Öle für die Aromapflege bei traumatisierten Menschen, in der Traumatherapie und Selbstfürsorge
  • ätherische Öle und ihre Wirkung im psychischen Bereich
  • Übungen für das sensible Vorgehen beim Patienten mit der Aromapflege, vertiefen des einfühlsamen Umgangs mit Patienten 
  • Herstellung eines Seelenbalsams mit ätherischen Ölen / Genuss mit ätherischen Ölen, Möglichkeiten im Stationsalltag
  • Imaginationsübung

Zielgruppe
Interessierte (mit Basisseminar oder Vorkenntnissen)

Referentin
Anja M. Ahl, Heilpraktikerin, Aromaexpertin/Pflege, Krankenschwester

Seminargebühr
120,00 EUR netto
10 – 20 Personen

Anmeldeschluss
11.11.2021