Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen - KTQ

Die Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) GmbH wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, ein für die Krankenhäuser freiwilliges Zertifizierungsverfahren zur Verfügung zu stellen, um damit die kontinuierliche Verbesserung des internen Qualitätsmanagements zu fördern.

Ziel des Verfahrens, an dem die Einrichtungen freiwillig teilnehmen, ist es, die Geschäftsführung und die Mitarbeitenden zu motivieren, ein internes Qualitätsmanagement im Sinne der Patientenorientierung einzuführen und kontinuierlich zu verbessern.

Im Mittelpunkt steht die Betrachtung der Prozessabläufe - berufsgruppen-, hierarchieübergreifend und interdisziplinär. Ein wichtiger Grundsatz der Verfahren ist der Bezug zur Praxis, um eine möglichst hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitenden zu erreichen. Die KTQ arbeitet daher nach dem Leitgedanken "aus der Praxis - für die Praxis".

Folgende Einrichtungen sind nach KTQ zertifiziert:


    EN ISO 9001:2015

    Eine Qualitätsmanagementnorm EN ISO 9001:2015 legt mit der Veröffentlichung der Revision im September 2015 Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest. Um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie allfällige behördliche Anforderungen erfüllen.

    Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen. Die Einführung der Norm ist an einigen unserer Klinika bereits erfolgt. Die gruppenweite Einführung ist für das Jahr 2016 geplant.